USA – 6.000 Häftlinge werden vorzeitig Entlassen!

Die überbelegten US-Gefängnisse sollen entlastet werden. Nach Angaben aus Justizkreisen arbeiten die Bundesgefängnisse etwa 40 Prozent über ihrer Kapazität.

Freikommen sollen hauptsächlich Menschen, die in den vergangenen 30 Jahren wegen Drogendelikten zu langen Haftstrafen verurteilt worden waren. Damals waren nach einer Welle von Verbrechen im Zusammenhang mit Kokain strenge Richtlinien für die Bestrafung von Drogenkriminellen erlassen worden. In den USA sitzen 2,2 Millionen Menschen hinter Gittern – das sind 25 Prozent der Häftlinge auf der gesamten Welt. Die Bevölkerung der USA ist seit 1980 etwa um ein Drittel gewachsen. In dieser Zeit stieg die Zahl der Insassen von Bundesgefängnissen völlig unproportional um 800 Prozent.

Quelle: Drug Policy Alliance

Bildschirmfoto 2015-10-09 um 06.13.04